Willkommen bei Grafing summt!

Wir hoffen, Sie mit unserem Angebot für den Bienenschutz, die Stadtnatur und die biologische Vielfalt begeistern zu können.


Grafing summt! – Summen Sie mit?!

Das Grafing summt!-Team

Biene Majas wilde Schwestern

Sie können sich mit einem wunderschönen Fernsehbeitrag des BR vom 24.6.2017 ein Bild davon machen, womit auch wir uns inhaltlich befassen wollen. Der Titel der Sendung lautet: natur exclusiv - Biene Majas wilde Schwestern. Den Link zur Mediathek des BR finden sie hier

Wir planen einen Treff für junge Bienenfreunde im Familien- und BürgerZentrum e.V. Dort soll es die Möglichkeit geben, mehr über Honig- und Wildbienen zu erfahren, sich auszutauschen und Pläne zu schmieden, wie wir in Grafing die Bienen unterstützen und geeignete Lebensräume erschaffen und erhalten können.

Die Treffen werden voraussichtlich ein Mal im Monat für etwa ein bis zwei Stunden statt finden. Wer mitmachen möchte, möge sich gerne telefonisch oder per Mail melden. Wir werden versuchen Termine zu finden, an denen möglichst viele Kinder Zeit haben.

 

Ideenschmiede

Jeden ersten Freitag im Monat findet ab 19.30 Uhr im Familien- und BürgerZentrum Grafing (Münchener Strasse 12, Eingang Kirchenstrasse im Rückgebäude) ein Aktiventreffen der Transition Town Initiative Grafing statt, die sehr eng mit dem Familien- und BürgerZentrum verbunden ist. Zu diesen Treffen kann jeder kommen, der in der Initiative bereits aktiv ist oder aber sich einfach informieren oder neue Ideen einbringen möchte.

Die Idee zu Grafing summt  ist im Rahmen der Transition Town Initiative Grafing entstanden und dort eines der zentralen Themen. Daher liegt es nahe, dass jeder, der zum Thema Honig- und Wildbienen, sowie bienenfreundliche Pflanzen etwas beitragen oder sich informieren möchte auch dort herzlich willkommen ist.

Bericht "Grafing summt" 2017

Grafing summt

Grafing summt wurde im Sommer 2017 Partnerinitiative von Deutschland summt. Träger ist das Familien- und Bürgerzentrum e.V. (FBZ) in Grafing. Wesentliche Aktivitäten 2017 waren folgende:

Schulen

Der Schwerpunkt der Initiative lag auf einem Bildungsprogramm für Kinder. Sabine Kirchner hat hierzu ehrenamtlich 16 Schulklassen besucht. Im Rahmen einer Projektwoche hat man sich daraufhin an einer Schule sogleich noch näher mit dem Thema Honigbienen, Wildbienen und deren Lebensräumen befasst und von einem Imker ein eigenes Bienenvolk in den Schulgarten gestellt bekommen. In der Schule wurde ein Bienenbriefkasten eingerichtet. Kinder konnten Fragen stellen, die ihnen dann in einem persönlichen Antwortbrief beantwortet wurden. Auf der Webseite von Grafing summt wurde eine eigene Rubrik für Kinder eingerichtet. Das FBZ hat Bücher zum Thema angeschafft, die bei Interesse ausgeliehen werden können.

Auftaktveranstaltung

Die Auftaktveranstaltung für Grafing summt mit Eröffnung des Bienenhauses im Stadtpark war ein voller Erfolg. Es fanden sich ca. 140 Menschen ein, um etwas über die Welt der Bienen zu erfahren. Nach den Reden von Bürgermeisterin Angelika Obermayr, dem Imker Claus Mayer, der das Bienenhaus selbst entworfen und gebaut hat sowie der Bienenpatin Sabine Kirchner summten die Gäste - begleitet von einem Monochord spielenden Mädchen - wie in einem Bienenstock. Es waren ca. 50 Kinder anwesend, wovon 8 jeweils ein Kurzreferat hielten und in der Schule gefertigte Plakate vorstellten. Danach gab es gratis Lose für jeden. Jedes Los war ein Gewinn: es wurden über 200 Samenkugeln und Säckchen mit Blumensamen verteilt, und drei glückliche Gewinner erhielten ein wunderschönes Insektenhotel für den Garten. Claus Mayer öffnete das Bienenhaus und ließ das Publikum ins Innere blicken. Dabei wusste er viel Wissenswertes zu erzählen. Er hatte zwei große Eimer Honig mitgebracht, den die Stadtparkbienen bereits gezaubert hatten, und jeder durfte sich selbst davon etwas in ein Glas abfüllen.

Vernetzung

Viele Kontakte wurden geknüpft. Ein besonders schöner Erfolg war, dass das Landratsamt Ebersberg, welches für 2018 das „Jahr der Biene“ geplant hatte, von Grafing summt als weiterer Partner für Deutschland summt gewonnen werden konnte. Da Grafing im Landkreis Ebersberg liegt, haben wir somit die örtliche Besonderheit, dass es in einem Landkreis die beiden Schwesterinitiativen Grafing summt  und Der Landkreis Ebersberg summt gibt.

Plätzchen für die Bienen

Eine Schule meldete sich bei Grafing summt mit der erfreulichen Nachricht, dass sie auf dem Weihnachtsmarkt der Schule selbst gemachte Plätzchen zugunsten von Grafing summt verkaufen werden. Die Plätzchen waren rasch ausverkauft. Das Geld wird in ein Bienenprojekt der Schule in Kooperation mit Grafing summt fließen.

Grafing summt!  ist Teil der Initiative Deutschland summt!

Unser Jahresbericht 2016

Cover Jahresbericht 2016

Das Buch unserer Initiative

Die zweite Auflage unseres Ratgeberbuches "Wir tun was für Bienen - Bienengarten, Insektenhotel und Stadtimkerei"  ist im November 2017 im Kosmos-Verlag erschienen.

Kontakt

Ansprechpartner vor Ort:
Sabine Kirchner
Telefon: 08092 / 3071033
E-Mail: grafing-summt@gmx.de