Willkommen bei Grafing summt!

Wir hoffen, Sie mit unserem Angebot für den Bienenschutz, die Stadtnatur und die biologische Vielfalt begeistern zu können.

Übrigens: Den Stellenwert der Bienen haben nun auch die Vereinten Nationen erkannt und zum 20.05.2018 erstmals den Weltbienentag ausgerufen.


Grafing summt! – Summen Sie mit?!

Das Grafing summt!-Team

Arche Noah Insekten

Zeichnung, Idee und Copyright: Angelika Hofer

VOLKSBEGEHREN ARTENVIELFALT: WIE GEHT ES WEITER?

Bereits einen Tag vor Ablauf der Eintragungsfrist wurde das Quorum von 10 % erreicht.

Einen Artikel über die Pläne von Ministerpräsident Söder in der SZ vom 12.2.2019 finden Sie hier

 

Grafing summt! ist parteipolitisch neutral. Es geht uns um die Sache.

Danke an alle, die ihr Interesse zum Thema "Artenvielfalt" mit ihrer Unterschrift bekundet haben.

Danke auch an alle, die nicht unterschrieben haben, sich aber dennoch für Artenvielfalt und kleinbäuerliche Landwirtschaft im Einklang mit der Natur einsetzen.

Rocken und Jodeln für die Artenvielfalt

Am 2.2.2019 fand von 10h bis 12h partei- und vereinsübergreifend auf dem Hans-Eham-Platz in Grafing eine Kundgebung für das Volksbegehren „Rettet die Bienen“ statt.  Während die erste Stunde kalter Dauerregen auf die Stimmung der Organisatoren drückte, war wie ein Sinnbild der Hoffnung auf einen Erfolg des Volksbegehrens die zweite Stunde von strahlendem Sonnenschein geprägt. Musikalische Darbietungen  zwischen Redebeiträgen regional bekannter Persönlichkeiten wie Waltraud Gruber (stellvertretende Landrätin), Hans Gröbmayr (Klimaschutzmanager des Landkreises), Richard Straub (LBV), Jochen Carl (BN), Gisela Sengl (MdL und Bio- Bäuerin), Rosi Reindl (AbL) reichten von kräftigen Beats wie bei „We will save you“ (statt We will rock you) über eingehende Gitarrenklänge  zu nachdenklich machenden Texten bis zu unter die Haut gehenden Jodlern. Die Wichtigkeit des Volksbegehrens gerade für die junge Generation und deren künftige Nachkommen brachte Toni Schüller in einer freien Rede, in der sie „Mut statt Angst“ forderte brillant zum Ausdruck.

Ein Tenor war allen Reden gemeinsam: Ein verkürzter Blick auf monetäre Interessen reicht nicht. Es geht um die Zukunft der Menschheit. Klimawandel und Bedrohung der Artenvielfalt sind existenzielle Probleme, die uns alle angehen und sofortiger Lösungen bedürfen. Für Schuldzuweisungen ist kein Raum. In der Vergangenheit konnten weder Artensterben noch das Höfesterben kleinbäuerlicher Landwirtschaft gestoppt werden. Es ist für alle höchste Zeit, neue Wege zu gehen: Bauern, Verbraucher und vor allem auch Politiker. Einigkeit bestand u.a. auch darin, dass das Volksbegehren nicht gegen Bauern gerichtet ist sondern vielmehr  Rahmenbedingungen geschaffen werden müssen,  die eine kleinbäuerliche Landwirtschaft im Einklang mit der Natur ermöglichen.

Videos für Artenvielfalt

Die Grafinger Filmemacher Valentin Winhart und Michael Springer hatten mit Unterstützung einiger Aktiver mehrere Motivationsvideos gedreht, um den Bürgern den Gang zum Rathaus für das Volksbegehren nahe zu legen.

Lehrplan

OP

Kinder

Pestizide

 

Foto: Valentin Winhart

Veranstaltungen von Grafing summt!

Ideenschmiede am 01. Mär 2019
Bienenfreundlich gärtnern am 12. Mär 2019

Grafing summt!  ist Teil der Initiative Deutschland summt!

Unser Jahresbericht 2018

Cover Jahresbericht 2018

Das Buch unserer Initiative

Die zweite Auflage unseres Ratgeberbuches "Wir tun was für Bienen - Bienengarten, Insektenhotel und Stadtimkerei"  ist im November 2017 im Kosmos-Verlag erschienen.

Der Deutschland summt!-Pflanzwettbewerb "Wir tun was für Bienen" 2019

Banner Pflanzwettbewerb

Der Deutschland summt!-Bienensong

Banner Bienensong